Welche Arten von Hörgeräten gibt es?

Hörverlust ist ein weit verbreitetes Problem, das Menschen jeden Alters betrifft. Glücklicherweise haben sich Hörgeräte zu einer vielfältigen Auswahl entwickelt, um individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden. In diesem Artikel werden wir die verschiedenen Arten von Hörgeräten und ihre jeweiligen Vor- und Nachteile untersuchen.

  • Lesezeit ca. 2 Minuten
  • |
  • Lesezeit ca. 2 Minuten
Senior hält seine Hand auf sein Ohr
© user17596162/de.freepik.com

Es gibt eine ganze Menge von Hörgeräten, die allesamt verschiedene Eigenschaften mitbringen. Dementsprechend ist es wichtig, sich ein wenig mit der Materie zu beschäftigen, wenn es an die Auswahl des richtigen Hörgeräts geht.

Hinter-dem-Ohr-Geräte (HdO-Geräte)

Infografik Hörgerät Klassische-Variante
Beispiel für ein Hinter-dem-Ohr-Gerät

Diese Geräte werden kaum sichtbar hinter dem Ohr getragen und sind durch ein durchsichtiges Röhrchen mit einem flexiblen "Schirmchen" verbunden, das im Ohr sitzt. HdO-Geräte sind in der Regel leicht, kompakt und eignen sich am besten für Menschen mit einer mittelschweren bis starken Schwerhörigkeit. Aufgrund ihrer Größe bieten sie erweiterte Funktionen wie drahtlose Konnektivität und Richtmikrofone. Die Anatomie des Ohres spielt bei diesen Geräten keine Rolle, sie können auch mit einem kleinen Gehörgang getragen werden. HdO-Geräte sind auf Wunsch mit internen Akkus ausgestattet, die über Nacht in einer Ladestation aufgeladen werden können.

In-dem-Ohr-Geräte (IdO-Geräte) oder Im-Ohr (IO) Hörgeräte

Infografik Hörgerät In-Ear-Variante
Beispiel für ein In-dem-Ohr-Gerät

Diese Hörgeräte werden direkt im Gehörgang getragen und sind so klein, dass sie quasi unsichtbar sind. Es gibt dabei einige Unterarten. Entweder verschwindet das Gerät vollkommen im Gehörgang oder es ist nur am Eingang des äußeren Gehörgangs sichtbar. IdO oder IO-Geräte eignen sich am besten für Menschen mit einer leichten bis mittelschweren Schwerhörigkeit. Aufgrund ihrer geringen Größe sind sie jedoch nicht für jeden Gehörgang geeignet, es erfordert eine gewisse Mindestgröße. Das räumliche Hören wird von diesen Modellen besonders gut unterstützt. Dadurch, dass die Ohrrückseite frei bleibt, können Brillenträger einen unkomplizierten Tragekomfort genießen.

CROS und BiCROS Hörgeräte

Für Menschen mit einseitigem Hörverlust oder einem tauben Ohr wurden diese Modelle konzipiert. Ein CROS-Gerät überträgt Schallsignale von einem schlechten Ohr auf das gute Ohr, während ein BiCROS-Gerät Schallsignale von beiden Ohren auf das gute Ohr überträgt.

Implantierbare Hörgeräte

Diese Geräte werden chirurgisch in den Schädel oder das Innenohr implantiert und sind eine Option für schwerwiegende Hörverluste. Cochlea-Implantate sind eine bekannte Form implantierbarer Hörgeräte, die das Innenohr direkt stimulieren.

Fazit

Die Wahl des richtigen Hörgerätetyps hängt von individuellen Faktoren ab, darunter das Ausmaß des Hörverlusts, der Lebensstil und die persönlichen Vorlieben des Trägers. Moderne Hörgeräte bieten oft drahtlose Konnektivität, verbesserte Klangqualität und Anpassungsmöglichkeiten.

Die Auswahl des richtigen Hörgerätetyps ist ein wichtiger Schritt, um die Lebensqualität für Menschen mit Hörverlust zu verbessern. Durch die Berücksichtigung des Ausmaßes des Hörverlusts, des Lebensstils und der persönlichen Vorlieben kann die optimale Lösung gefunden werden. Moderne Technologie hat die Vielfalt der verfügbaren Hörgeräte erweitert, um die Bedürfnisse der Patienten besser zu erfüllen und die soziale Teilhabe zu fördern. Es ist ratsam, einen qualifizierten Audiologen zu konsultieren, um die beste Wahl zu treffen und eine erfolgreiche Hörgerätelösung zu finden.


War dieser Ratgeber hilfreich?
Ø 4,4 / 5 Sternen aus 87 Meinungen
Ratgeber teilen

Nichts mehr verpassen mit unserem Newsletter!

Ihre E-Mail-Adresse


Mehr zum Thema »Gesundheit«:

Alles zum Thema Gesundheit PP Zur Startseite


nach oben