Mehrgenerationenhäuser: Begegnungsorte für Jung und Alt

Jung und Alt können sich gegenseitig helfen und das Leben der anderen bereichern. Das zeigen die Mehrgenerationenhäuser, die es in ganz Deutschland gibt. Es sind Tagestreffpunkte für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren – hier verbringen sie gemeinsame Zeit, haben Spaß und sind füreinander da.

  • Lesezeit ca. 2 Minuten
  • |
  • Lesezeit ca. 2 Minuten
Seniorin und Mädchen beim gemeinsamen Zeichnen
© Ruslan Huzau/www.shutterstock.com

In den Mehrgenerationenhäusern greifen Freizeit und gegenseitiges Helfen ineinander. Es handelt sich dabei nicht um Häuser, in denen mehrere Generationen zusammen wohnen. Mehrgenerationenhäuser sind von der Bundesregierung geförderte Begegnungsstätten, die das Miteinander verschiedener Generationen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt beleben sollen. „Ganz gleich ob im ländlichen oder städtischen Raum: Die Häuser tragen mit ihrer Arbeit zu einem attraktiven Wohn- und Lebensumfeld bei und leisten einen wichtigen Beitrag, damit die Menschen sich in ihren Kommunen […] wohl und unterstützt fühlen“, heißt es in einer Mitteilung des Bundesfamilienministeriums.

Was wird im Mehrgenerationenhaus angeboten?

Das Angebot ist von Haus zu Haus unterschiedlich. Es kommt immer auf die individuellen Möglichkeiten des jeweiligen Mehrgenerationenhauses an. Auch die Anzahl und Einsatzbereitschaft ehrenamtlicher Helfer spielt eine große Rolle für das Angebot im Mehrgenerationenhaus.

Möglich sind u.a. folgende Leistungen:

  • Mittagessen
  • Kaffee und Kuchen
  • Kinderbetreuung
  • Hausaufgabenhilfe
  • Förderung bei Lese-, Schreib- und Rechenschwierigkeiten
  • Betreuung für Pflegebedürftige
  • Hilfe bei digitalen Fähigkeiten
  • Hilfe bei Einsamkeit
  • Sprachkurse für Migranten und Migrantinnen

Hinweis: Während der Coronapandemie mussten/müssen viele Mehrgenerationenhäuser geschlossen bleiben. Dank Lockerungen können diese teilweise wieder öffnen. Das Angebot an Leistungen kann aber nach wie vor eingeschränkt sein. Am besten fragen Sie bei einem Mehrgenerationenhaus in Ihrer Nähe nach den aktuellen Regelungen vor Ort.

Wie finde ich ein Mehrgenerationenhaus in meiner Nähe?

Fast überall in Deutschland gibt es Mehrgenerationenhäuser. Insgesamt sind es rund 530 Stück. Wer Interesse hat, ein Mehrgenerationenhaus zu besuchen oder dort mitzuhelfen, kann auf der Internetseite der Mehrgenerationenhäuser nach einer Einrichtung in der Nähe suchen.

Videoreihe: Mehrgenerationenhäuser stellen sich vor

Wer einen Einblick in den Alltag von Mehrgenerationenhäusern erhalten möchte, kann das auf der Internetseite tun. Hier finden Sie eine Videoreihe, in denen sich verschiedene Häuser vorstellen und präsentieren. Die Videos sind von den Mehrgenerationenhäusern selbst produziert und geben jeweils einen individuellen Einblick in die alltägliche Arbeit. 

Hier geht's zur Videoreihe

Mehrgenerationenhäuser werden staatlich gefördert

Das „Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser“ wurde erstmals von Ursula von der Leyen ins Leben gerufen. Die damalige niedersächsische Familienministerin startete die finanzielle Förderung der Mehrgenerationenhäuser in Niedersachsen. Als von der Leyen später Bundesfamilienministerin wurde, weitete sie das Aktionsprogramm bundesweit aus.

Mittlerweile gibt es in ganz Deutschland rund 530 Mehrgenerationenhäuser. Unter Bundesfamilienministerin Franziska Giffey ist am 01. Januar 2021 das Bundesprogramm „Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander“ gestartet. Das Programm schreibt eine finanzielle Förderung der Mehrgenerationenhäuser über acht Jahre fest.

Im Bundeshaushalt 2021 sind ganze 22,95 Millionen Euro Förderung für das Programm vorgesehen. Jedes im Bundesprogramm geförderte Mehrgenerationenhaus erhalten 2021 einen Zuschuss von maximal 40.000 Euro. Außerdem wird weiterhin eine Kofinanzierung in Höhe von 10.000 Euro im Jahr bereitgestellt.


War dieser Ratgeber hilfreich?
Ø 4,5 / 5 Sternen aus 12 Meinungen
Ratgeber teilen

Nichts mehr verpassen mit unserem Newsletter!

Ihre E-Mail-Adresse


Mehr zum Thema »Gesundheit«:

Alles zum Thema Gesundheit PP Zur Startseite


nach oben